Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Datenschutzerklärung
BUAK

Verschiebung der Verfallsfristen für Urlaubsansprüche aus dem Jahr 2017

Verfall von Urlaubsansprüchen

Ebenfalls mit dem 2. COVID-19 Gesetzespaket wurde die Bestimmung des § 18b Abs. 2 AVRAG beschlossen. Damit kommt es zu einer Hemmung der am 16.03. laufenden oder danach zu laufen beginnenden Verfalls- und Verjährungsfristen für arbeitsrechtliche Ansprüche bis zum 30.04.2020.

Dies bedeutet für die BUAK, dass der Verfall der Urlaubsansprüche für das Jahr 2017 nicht gem. § 7 Abs. 6 BUAG am 31.03.2020 (24 Uhr), sondern am 16.05.2020 eintreten würde.
Aus administrativen und programmtechnischen Gründen tritt der Verfall der Urlaubsansprüche aus dem Jahr 2017 mit dem 31.05.2020 (24 Uhr) ein.


 

Artikel weiterempfehlen