Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Datenschutzerklärung
BUAK

Auszahlung Abfertigung Alt bis 30.09.2020

Vorzeitige Auszahlung der Abfertigung gemäß § 39b BUAG

Für BauarbeiterInnen im System „Abfertigung Alt“, die im Zuge der COVID-19-Krise arbeitslos geworden sind, besteht ab sofort bis 30.09.2020 die Möglichkeit, sich ihren gesamten Abfertigungsanspruch vorzeitig ausbezahlen zu lassen.


Anspruchsvoraussetzungen
Anspruch auf Vorzeitige Auszahlung der Abfertigung gemäß § 39b BUAG haben BauarbeiterInnen, die bei Antragstellung arbeitslos sind und mindestens zwei Monate unmittelbar davor in keinem BUAG-pflichtigen Arbeitsverhältnis gestanden sind bzw. in diesem Zeitraum kein Überbrückungsgeld gemäß § 13l BUAG bezogen haben.


Wechsel in das System „Abfertigung Neu“
Bei Zuerkennung der Vorzeitigen Auszahlung der Abfertigung gemäß § 39b BUAG wechselt der/die ArbeitnehmerIn mit dem Tag der Antragstellung in das System der „Abfertigung Neu“.


Abgeltung der verbleibenden Restwochen
Im Unterschied zur Abfertigung gemäß § 13a BUAG werden bei Zuerkennung der Vorzeitigen Auszahlung der Abfertigung nach § 39b BUAG auch jene verbleibenden Restwochen abgegolten, die seit dem Erreichen der derzeitigen Stufe an Monatsentgelten gemäß § 13d BUAG erworben worden sind, sofern der/die ArbeitnehmerIn den Höchstanspruch an Abfertigung Alt (12 Monatsentgelte) noch nicht erreicht hat. Diese Abgeltung der verbleibenden Restwochen kann bis 15.02.2021 wahlweise als Übertragung an die BUAK Betriebliche Vorsorgekasse („Abfertigung Neu“) oder als Auszahlung auf das Konto des/r Arbeitnehmer/s/in erfolgen.


Antragsfrist
Die Vorzeitige Auszahlung der Abfertigung gemäß § 39b BUAG kann ab sofort bis spätestens 30.09.2020 beantragt werden. Als Zeitpunkt der Antragstellung gilt das Datum laut Eingangsstempel, an dem der Antrag bei der BUAK eingelangt ist.


Antragstellung
Das Antragsformular kann hier heruntergeladen werden.
Wir weisen darauf hin, dass Sie bei der BUAK vor Antragstellung eine Information über Ihren Anspruch auf Vorzeitige Auszahlung der Abfertigung gemäß § 39b BUAG anfordern können.
Ausgefüllte und unterschriebene Anträge können mit einer Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises in allen Landesstellen der BUAK sowie per Post oder eingescannt per E-Mail (vorzeitigeabfertigungalt@buak.at) bei der BUAK abgegeben werden.

Artikel weiterempfehlen