Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Datenschutzerklärung
BUAK

Aufrollung Lohnsteuer für Auszahlungen seit 01.01.2020

Infolge des Konjunkturstärkungsgesetzes 2020 wurde eine Änderung der Lohnsteuerberechnung (LST) vorgenommen.
Die Einstiegstufe wird rückwirkend per 01.01.2020 von 25 % auf 20 % gesenkt.
Laut Bundesgesetzblatt (BGBL) I Nr. 96/2020 sind die ArbeitgeberInnen zur Aufrollung verpflichtet.


Es werden die bereits verrechneten Leistungen Urlaubsentgeltverrechnung, Urlaubsersatzleistung und Urlaubsabfindung (ABF) aufgerollt und die entsprechende Gutschrift an die ArbeitnehmerInnen mit einer gesicherten Kontoverbindung im Laufe des Oktobers 2020  überwiesen.


Ausnahmen:

Für ArbeitnehmerInnen ohne gesicherte Kontoverbindung oder deren Aufrollungsbetrag kleiner als € 5,00 ist, wird der Aufrollungsbetrag bei der nächsten Auszahlung berücksichtigt.


 

Artikel weiterempfehlen